Beim ersten Date schon?

Schon wieder ein Tinder-Date. Nichts neues soweit, aber es wird wieder wie üblich Enden oder eben nicht. Das erfährt man ja erst an dem Punkt, an dem man die alles entscheidende Frage stellt. Vorher ist es eigentlich wie eine Wundertüte – kennt ihr die noch, die gab es früher immer an der Tankstelle und im Tante-Emma-Laden – hab ich mich immer über die gefreut. Zunächst ist es die große Vorfreude auf das Unbekannten. Die Aufregung und die Spannung, fast wie bei einem Ü-Ei. Man kann kaum abwarten sie aufzureißen und zu schauen was drin ist. Manchmal ist es etwas super cooles und manchmal nur der übliche Kram den man schon tausendmal hatte. Ich hoffe man versteht hier die Analogie?!

Diesmal ist es auch ein „normales Date“, also auf meine Art normal. Wir gehen Kaffee trinken im Park – dass kann ich mir gerade noch leisten. Ich mein für eine Wundertüte, in der ich nicht zu 100% weiß was drin ist, würdet ihr ja auch nicht mehr als 10 Euro ausgeben, oder?

Ein ganz „normales Date“

Da es ein „normales“ Date ist, sprich wir treffen uns nicht bei ihr oder mir – ich sag nur á la Netflix and chill. Sondern es ist ein seriöses Treffen – wobei es in erster Linie natürlich nur darum geht mit dem anderen früher oder später zu schlafen. Ich mein come on, es ist Tinder. Auch wenn es Lovoo oder Badoo wäre, ist es das gleiche Spiel! (Anmerkung vom Autor: das ist sogar die Wahrheit, denn selbst wenn man eine Beziehung sucht, schläft man ja früher oder später miteinander – nicht wahr?) Was ich damit sagen will, wir haben uns jetzt noch keinen Dirty-Talk Schlagabtausch aller Shades of Grey geliefert; und auch nicht gefragt was wir hier eigentlich wollen.
Tipp Nr. Eins: macht das unbedingt. Klärt die Fronten, sonst wird es nur kompliziert. Demnach kann heute alles passieren – alles kann, nichts muss – weiß gerade gar nicht wo der schlechte Spruch herkommt. Ich habe mir zumindest nichts weiter vorgenommen. Es sei denn, es wird schlimm, dann hab ich natürlich noch eine Verabredung mit den Jungs um 18.00 Uhr! Tipp Nr. Zwei: immer eine Ausrede parat haben!

Sie ist nett, cool, wir verstehen uns. Wir lachen miteinander, quatschen dummes Zeug und vergessen die Zeit um uns herum. Es wird langsam dunkel. Man(n) macht sich also langsam Gedanken. Ist sie der Typ dafür oder nicht? Macht sie so etwas aus Prinzip nicht oder legt sie darauf keinen Wert und denkt sich „wenn es passt dann passt es!“ Ich kann es nicht einschätzen, vielleicht erkenne ich auch einfach die Zeichen nicht. Bin schließlich nur ein Mann und wer um alles in der Welt versteht Frauen!
Sind wir mal ehrlich. Bei uns würde die Nummer so simpel sein. Wenn ihr uns fragen würdet „zu Dir oder zu Mir“ – würde es bei uns nur zwei Antworten geben. Die erste wäre: „zu Dir“ und die zweite wäre: „zu Mir“! Aber bei euch Frauen, puh. Wer weiß das schon. Man könnte alles so leicht zu nichte machen. Und dann war wieder alles umsonst und das Spielzeug aus der Wundertüte wird direkt nach den erste paar Stunden weggeworfen! Was also tun?

Wenn wir nur wüssten

Gehen wir das mal anders an. Meist geht es ja um euch. Ihr tut es womöglich aus zwei Gründen. Entweder ihr meint wir denken ihr seid eine Schlampe, wenn wir direkt bei dem ersten Date mit euch schlafen. Was aus mehreren Gründen natürlich total sinnfrei ist. Zunächst einmal wären wir nach dieser Logik ja auch eine. Somit gleicht sich das aus und wir sind bei Null. Zum anderen sind wir nicht besser oder anders! Wir sollten nochmal kurz darüber nachdenken worum es hier eigentlich geht. Bevor ihr jetzt mir euren Prinzipien kommt lest das erstmal.
Also wir treffen uns auf einer Dating-App und haben im voraus nicht gleich klar geäußert, dass wir nur auf eine Beziehung aus sind. Wir sind Mann und Frau. Wir tun den Spaß hier ja nicht, um am Ende eine neue Brettspiel-Freundin zu finden oder jemanden mit dem man Diddle-Blätter aus seiner Mappe tauscht. Sprich wir sind uns beide einig, dass das Ganze darauf beruht, dass wir früher oder später Sex haben werden. Jetzt ist meine Frage, was wäre falsch, verboten oder nicht richtig, es nicht schon beim ersten Mal zu tun – zumindest wenn man sich schon direkt gut versteht. Das ist wie mit der Wundertüte, stellt euch vor, ihr habt mit dieser einen Person noch ganz viele wirklich tolle Dates und findet euch unglaublich anziehend. Und dann, Pustekuchen. Nicht das was ihr erhofft habt. Hätte man sich diese Nummer nicht schon vorher ersparen können?

Im Prinzip schon

Man kann natürlich auch Prinzipien haben, was ich – wir – vollkommen akzeptieren und ich auch für richtig erachten wenn man diese hat. Ob ihr es glaubt oder nicht, wir respektieren das sogar. Sehen es dann jedoch als Herausforderung. Was man natürlich auch wieder negativ auslegen kann, da es dann mehr darum geht, die Nuss zu knacken und vor allem wie schnell. Es gibt aber auch Frauen die es übertreiben kann ich euch sagen, also überspannt den Bogen nicht.

Zusammengefasst ist Sex beim ersten Date für uns natürlich ein Traum. Wir forcieren es aber nicht und erwarten es auch nicht! Wenn es passiert ist es jedoch das worauf wir früher oder später eh aus sind – es sei denn, wir sind auf der Suchen nach unserer Traumfrau. Wir verschwenden natürlich mal kurz einen Gedanken daran ob ihr das jetzt mit jedem macht, aber darüber sind wir spätestens wenn wir mit euch rumknutschen hinweg. Es gibt also keinen Grund sich darüber Sorgen zu machen. Am Ende wollen wir doch beide nur Spaß und eine gute Zeit. Und wenn es bei beiden passt, man sich versteht und sich mag, wo um alles in der Welt liegt das Problem. Außer in eurem Kopf!

Am Ende zählt natürlich, macht was euch Spaß macht und respektiert den Anderen. Es kann auch nach dem siebten Date noch gut sein! Ich persönlich kauf dann doch lieber eine neue Wundertüte!

Schreibe einen Kommentar